Aircell Smartphone mit Android und LTE für Vielflieger im Flugzeug

Das Unternehmen Aircell hat nun das erste LTE Smartphone für Vielflieger vorgestellt. Hauptsächlich soll das Gerät auf die Verwendung in Business-Jets abzielen. Somit stellt Aircell in Aussicht, dass man mit dem 3,8 Zoll großen Gerät auch im Flugzeug telefonieren kann. Es soll aber nicht nur zum Telefonieren sein, denn langfristig gesehen, soll das Android Betriebssystem auch eine unebgrenzte Medien-Funktionalität in den Lüften öffnen.

Noch vor Jahresende sollen die ersten Smartphones von Aircell in den Handel kommen. Das Unternehmen ist hauptsächlich für seine bodengestützten Onboard-Internetdiensten auf Inlandsflügen der USA bekannt. Auch im Business-Segment ist Aircell bekannt für seine Bordtelefonie-Lösungen. Und genau hier soll das neue Smartphone zum Einsatz kommen. Es soll die fest verbauten Telefone in Flugzeuten ablösen und somit auch in den Business-Jets den Nutzungskomfort bieten. Daher setzt Aircell auf ein Smartphone mit einem 3,8 Zoll Touchscreen, Bluetooth-Unterstützung und eine intuitive Menüführung unter dem Betriebssystem Andoid. Somit hat der Nutzer auch die Hände frei und kann eventuell gleichzeitig am Laptop arbeiten.

Vorerst soll das Smartphone von Aircell, zum Start am Jahresende, die Sprachtelefonie unterstützen. Allerdings, so betont der Hersteller, kann und wird das Smartphone mit den unterschiedlichsten Medienfunktionen erweitert. Dies ist, dank Android, möglich aber auch durch das Funknetzwerk bietet sich ein komplettes Smartphone-Erlebnis wie zum Beispiel Videos, Internet und vieles mehr. Bereits jetzt schon wird der Dienst mit vergleichbaren Datenraten wie HSPA erreicht. Damit dies in Zukunft noch besser wird, arbeitet das Unternehmen am Ausbau seines LTE-Netzes. Somit sollen dann in Zukunft Downloads mit bis zu 300 Megabits pro Sekunde möglich werden.

Verweise: