Das LG Optimus Pad LTE wurde vorgestellt

LG Optimus Pad LTE - Bild:LGEPR/flickr unter CC

Mit einem neuen Produkt möchte der koreanische Elektronikriese LG auf dem gewinnträchtigen LTE-Markt mitmischen. Das neueste Produkt, das LG Optimus Pad LTE soll, wie die Bezeichnung bereits aussagt, mit einem Modul ausgestattet sein, welches den brandneuen und besonders schnellen Mobilfunkstandard LTE beherrscht.

Das Vorgängermodell LG Optimus Pad hat sich für LG als Ladenhüter erwiesen. Mit dem neuen Modell erhofft sich das Unternehmen nun einen großen Wiedereinstieg in das Segment. Mit einem 8,9“ true HD IPS Display ist das neue Pad gut ausgestattet.

Anstatt des erwarteten Quadcore liefert nur ein Dualcore Prozessor mit 1,5 GHz die Geschwindigkeit, was hinter den Erwartungen zurückliegt.

Die große Stärke liegt im großen Speicher

Mit einem verbauten Arbeitsspeicher von 1 GB liegt das LG Optimus Pad LTE eher im Durchschnittsbereich. Besonders erwähnenswert ist allerdings der integrierte Speicher, der mit 32 GB reichlich Platz für Dateien bietet. Optional kann das LG Optimus Pad LTE mittels SD-Karte um weitere 32 GB Speicher erweitert werden.

Zusätzlich vorhandene Extras

Das LG Optimus Pad LTE wurde rückwärtig mit einer 8 MP Kamera ausgestattet. Auf der Vorderseite ist eine weitere Kamera mit 2 Megapixeln vorhanden, über die ein Videochat realisiert werden kann. Ein HDMI-Ausgang sowie integriertes WLAN gehören zum Standard. Der verwendete Akku liefert eine maximale Kapazität von rund 6.800 mAh, was als gut bezeichnet werden kann.

Das für den kommenden Marktstart (bislang nur Südkorea) LG Optimus Pad LTE verwendete mobile Betriebssystem Android 3.2 Honeycomb gehört beinahe schon zum alten Eisen. Möchte LG über den südkoreanischen Markt hinaus erfolgreich sein, sollte auf das aktuelle Android 4.0 Ice Cream Sandwich aufgerüstet werden.

Tags: ,