Das neue iPhone 5 ist da – LTE vorerst nur über die Deutsche Telekom verfügbar – selbst Congstar außen vor

Das neue iPhone 5 ist da – LTE vorerst nur über die Deutsche Telekom verfügbar

Gestern wurde das neue iPhone 5 von Apple mit einem großen Event der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit diesem Smartphone der neuesten Generation unterstützt die Firma Apple das Hochgeschwindigkeitsnetz LTE nun erstmalig auch in Deutschland – mit einer Einschränkung: Es ist nur über die Telekom möglich.

Nur die Deutsche Telekom verfügt über die entsprechende LTE-Funkfrequenz

Dass das neue iPhone 5 überhaupt LTE unterstützen wird, war ja schon seit Längerem bekannt. Allerdings konnte man nun auf der Webseite des Apple-Konzerns lesen, dass LTE derzeit eben nur über das Netz der Deutschen Telekom genutzt werden kann.

Wieder einmal spielen die unterschiedlichen Frequenzbereiche eine wichtige Rolle. LTE steht in Deutschland nur über die Frequenzbereiche 850 MHz, 1.800 MHz und 2.100 MHz zur Verfügung, wovon nur eine überhaupt von der Deutschen Telekom für gerade einmal knapp 60 Städte genutzt wird. Man arbeite aber an einer weiteren Verfügbarkeit, hieß es.

Das iPhone 5 ist auch für Congstar-Kunden derzeit nicht nutzbar

Obwohl es sich bei Congstar um ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom handelt, dürfte die Enttäuschung bei den Congstar-Kunden sehr groß sein, denn hier liegt der Teufel im Detail und es zeichnen sich für die Nutzung bereits technische Probleme ab.

Hintergrund: Das neue iPhone 5 wird nur noch mit den kleinen Nano-SIMs ausgeliefert.

Vorher konnten bei den anderen Modellen noch die altbewährten Micro-SIMs genutzt werden. Allerdings plant Congstar die Einführung dieser Nano-SIMs erst zu Beginn des nächsten Jahres 2013. Dies konnte man auf der Facebook-Seite von Congstar nachlesen.

Das bedeutet also, dass Congstar-Kunden das neue iPhone 5 erst einmal nicht nutzen können und sich bis zur Einführung der Nano-SIMs, im Januar 2013, gedulden müssen. Alternativ müsste man zum Mutterkonzern Telekom wechseln. Doch das kommt für viele nicht infrage, weil gerade die frei wählbaren Datenoptionen von Congstar für viele Kunden zweckmäßig war und eine kostengünstigere Tariflösung darstellte.

Vielleicht gibt es ja bis zum Auslieferungsstart kommende Woche noch eine Lösung, mit der alle Beteiligten zufrieden sein können. Eigentlich sollte es für die Deutsche Telekom ja keine Schwierigkeit sein, entsprechende Nano-SIMs für die interessierten iPhone 5 Kunden von Congstar zur Verfügung zu stellen. Wir werden die Sache weiterverfolgen.

Quelle: Die Welt