Das Samsung Galaxy S3 LTE erhält mehr Arbeitsspeicher

Galaxy S 3 mit mehr Arbeitsspeicher

Mit der Einführung der neuesten Mobilfunktechnologie LTE wurde innerhalb der Mobilfunkbranche eine neue Ära der Mobilfunkgeräte eingeläutet. Die meisten der großen Hersteller haben bereits zahlreiche Smartphone-Modelle auf den Markt geworfen, die diese neueste Technologie unterstützen.

Die Modellvielfalt wird größer

Nachdem nun auch der LTE Ausbau in Deutschland zügig voranschreitet, werden auch hier immer mehr Modelle auf dem Markt erscheinen, die LTE unterstützen. Der Gerätehersteller Samsung gehört als einer der ersten Hersteller überhaupt zu denjenigen, die ein Smartphone mit LTE-Unterstützung in Deutschland einführen. Das Smartphone nennt sich Samsung Galaxy S3 LTE.

Der asiatische Markt bildet den Vorreiter

Besonders der asiatische Markt erhält von Samsung tiefer gehende Aufmerksamkeit. Während die anderen Mobilfunkmärkte lediglich Modelle mit 1 GB Arbeitsspeicher erhalten, wird im asiatischen Raum mit einem Modell geworben, welches 2 GB Arbeitsspeicher erhält. Warum das so ist, offenbart der Hersteller Samsung allerdings nicht.

Aufgrund des erhöhten Arbeitsspeichers und einer etwas anderen CPU sind die Abmaße für das Samsung Galaxy S3 LTE etwas größer. Die unterschiedlichen Maße sollten allerdings kaum ins Gewicht fallen. Ob das Samsung Galaxy S3 LTE in dieser Form seinen Weg auf den europäischen Markt finden wird, wird sich erst in Zukunft herausstellen.