Die Schweiz zieht nach – bereits Ende 2012 sollen 12 Schweizer Städte mit LTE versorgt sein

Bereits Ende 2012 sollen 12 Schweizer Städte mit LTE versorgt sein - Bild: Swisscom.com

Die Testläufe in Sachen LTE, welche das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom zwischen Dezember 2011 und Ostern 2012 durchlaufen ließ, wurden offenbar zufriedenstellend absolviert.

Aufgrund der Ergebnisse dieser Pilotprojekte sollen nun zunächst 12 Städte in der Schweiz dauerhaft mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE versorgt werden.

Die Testphase in den letzten Monaten verlief bereits sehr erfolgreich

Die Testphase der Swisscom, die zwischen Dezember 2011 und Ostern 2012 lief, war für die Swisscom ein voller Erfolg. Während des Testzeitraums wurden wöchentlich 210 Kunden mit LTE versorgt, um das Nutzerverhalten sowie die verwendete Technik zu prüfen. Die Testgebiete waren ausnahmslos für den Tourismus wichtige Regionen. Die Testgebiete waren, namentlich genannt, Grindelwald, Davos, Leukerbad, Gstaad, Saas Fee, Montana und St. Moritz.

Im Bezug auf das Nutzerverhalten bei LTE-Verfügbarkeit stellte sich heraus, dass in erster Linie Emails verschickt wurden und in zweiter Linie das Surfen im Vordergrund stand. Entsprechend der gelieferten Geschwindigkeit im Bereich 4G würden, nach einer entsprechenden Umfrage, rund 97 % aller beteiligten Testnutzer LTE weiterempfehlen.

Die Fortführung des Projekts in weiteren Gebieten wird angestrebt

Da die Testphase so gut verlaufen ist, will die Swisscom eine Ausdehnung anstreben. Als nächste Gebiete sind die Städte Zürich und Bern anvisiert. Dort soll LTE in zwei verschiedenen Tarifstrukturen angeboten werden. Der einwöchige Zugang soll dann rund 19 Franken, der monatliche Zugang 60 Schweizer Franken kosten. Um das Angebot in diesen Städten nutzen zu können, muss man in einem der zahlreichen Shops der Swisscom einen Auftrag erteilen.

Große Investitionen sind geplant

Im Zuge der Modernisierung will die Swisscom innerhalb der kommenden 5 Jahre rund 1,5 Milliarden Schweizer Franken in den Ausbau des Mobilfunknetzes investieren. Der Großteil dieser Investitionssumme soll dabei in den Ausbau des LTE-Netzes fließen. Ziel ist es, schon gegen Ende des Jahres 2012 LTE flächendeckend in 12 Städten konstant verfügbar zu haben.