Galaxy Tab 10.1 in den USA mit 4G

Samsung Galaxy Tab 10.1 in den USA mit 4G

In den USA ist seit Ende Juli das Samsung Galaxy Tab 10.1 über den Anbieter Verizon Wireless mit 4G erhältlich. Der Hersteller verspricht seinen Nutzern Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 12 Mbit/s und im Upload bis zu 5Mbit/s. Auch in Deutschland wird Anfang August der Verkauf des Samsung Galaxy 10.1 beginnen – allerdings ohne Anbindung an den neuen Mobilfunkstandard.

Samsung bringt sein neues Tablet in den USA mit LTE auf den Markt

Erhältlich wird das Galaxy Tab 10.1 in zwei Designausführungen erhältlich sein. Zum einen in Metallic Grau und Weiß (wie es auch beim iPad ist) und beide können im Store von Verizon Wireless bestellt werden.

Technisch ist das Samsung Tablet allerdings kaum von der deutschen Version zu unterscheiden. Integriert ist das Android-Betriebssystem 3.1, WiFi gibt es ebenfalls sowie Video-Wiedergabe, Google Anwendungen und zwei Kameras.

Samsung Galaxy 10.1 mit 4G – in den USA nicht gerade günstig

Allerdings hat 4G auch seinen Preis. Denn auch mit einem zwei-Jahres-Vertrag kostet das 32GB Modell 629,99 USD. Kaum günstiger wird die Version mit 16GB – die kostet 529,99 USD. Und selbst lediglich mit WiFi kostet das Tablet von Samsung noch 499,99 USD. Dazu kommt dann noch der Tarif, der in Datenpaketen von Verizon angeboten wird. Alleine für 5GB zahlen Kunden 50 USD monatlich. Für 10 GB werden sogar jeden Monat 80 USD fällig. Im Vergleich dazu wird das Samsung Galaxy 10.1 – wenn auch ohne 4G und ohne Vertrag – 629,00 Euro kosten- mit Vertrag kann allerdings davon ausgegangen werden, dass sich der Preis des Tablets um einiges nach unten bewegen wird. Eine WiFi-only Version gibt es in Deutschland jedoch erst ab Herbst.

Tags: , , , ,