Innovationspreis für AVM FRITZ!box 6840 LTE

Die neue FRITZ!Box 6840 LTE, über welche wir vor einigen Tagen berichtet haben, erhielt nun den Innovationspreis. Das Produkt überzeugte die 100-köpfige Jury, die aus Wissenschaftlern, Professoren und IT–Experten besteht, durch seine Praxistauglichkeit. Die Firma AVM, die die FRITZ!Box herstellt, hatte schon im letzten Jahr für eines ihrer Produkte diesen Preis erhalten.

Fritz!Box 6840 LTE für Highspeed-Internet zuhause

Zur Cebit 2011 präsentierte AVM die FRIZT!Box, die für den neuen Standard in der Mobilfunktechnik LTE benötigt wird. In der FRITZ!Box6840 LTE sind alle wichtigen Funktionen in einem Gerät zusammen. Dazu gehören WLAN Netzwerkspeicher, Telefonanlage, DECT – Basis und Gigabit. Außerdem können mit der neuen FRITZ!Box6840 LTE mehrere Anwender gleichzeitig Breitband über LTE-Funk nutzen.

Fritzbox mit 800 MHz- und 2,6 GHz-Frequenz Unterstützung

Alle wichtigen Leistungsmerkmale stehen auf diesem Weg für das Heimnetzwerk rund um die Uhr zur Verfügung. Mit 800 Mhz für ländliche und nicht so dicht besiedelte Gebiete , und für den Einsatz in den Stadtgebieten mit 2,6 Ghz unterstützt die FRITZ!Box beide LTE–Frequenzen. Zur Zeit liegen die maximal möglichen Datenraten bei 100 MBit/s im Download und im Upload bei 50 Mbit/s, und sind so durchaus vergleichbar mit einem Breitbandempfang über VDSL oder Kabel.

Leistungsmerkmale der FRITZ!box 6840 LTE auf einen Blick
  • Schneller Breitbandzugang durch integriertes LTE-Modem
  • WLAN N-Router für bis zu 300 MBit/s
  • WLAN N für wahlweise 2,4-GHz- oder 5-GHz-Einsatz (Dualband)
  • Telefonanlage mit Anrufbeantworter und Faxempfang
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • Mediaserver für Musik, Bilder und Filme im Netzwerk
  • USB 2.0-Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk
  • WLAN-Gastzugang – sicheres Surfen für Freunde und Besucher
  • Integriert iPhone und Android-Smartphones über WLAN in das Heimnetz
  • Einfaches Einrichten über Browseroberfläche