LTE für Autos bietet zahlreiche Möglichkeiten

LTE im Auto

LTE Verbindung im Auto - trotz schneller fahrt bestes Netz mit LTE. Bild: Youtube

Nun werden Tür und Tor, was LTE betrifft geöffnet. Bereits ab Ende 2011 soll LTE auch im Auto zu empfangen sein und die Mitfahrer können somit während der Fahrt im Internet surfen, chatten und vieles mehr. Gerade durch die enorme Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s, die selbstverständlich auch bei der mobilen Nutzung zur Verfügung stehen, ist es möglich Dienste im Internet zu nutzen, die sehr datenintensiv sind. Daher wird an allen Möglichkeiten versucht und getestet, wo dieses Hochgeschwindigkeitsnetz noch eingesetzt werden kann.

Autos miteinander vernetzen

Sierra Wireless, ein Audio- und Netztechnik Unternehmen und der Anbieter Harmann sind nun dabei an Modulen zu arbeiten, damit LTE auch im Auto Realität wird. Somit können aber nicht nur die Mitfahrer im Internet surfen oder chatten, auch können mit diesen Modulen Autos miteinander vernetzt werden. Diese Module sollen dann so schnell als möglich den Herstellern der Fahrzeuge angeboten werden, damit Autofahren in Zukunft noch mehr Komfort erreicht. Durch diese LTE-Technik, die dann im Auto zur Verfügung stehen würde, könnten die unterschiedlichsten Infotainment-Dienste genutzt werden. Aber auch in Sachen Navigation sind neuartige Funktionen realisierbar. Vorteil wäre dabei, dass sich der Fahrer die Strecke, bezüglich der Beschaffenheit oder auch ob Nebelbänke vorhanden sind, anzeigen lassen könnte. LTE würde diese Informationen ins Internet einspeisen, diese widerum können dann vom Fahrer abgerufen werden. Ein weiterer Vorteil wäre, dass diese Informationen alle Autofahrer, die LTE in ihrem Wagen hätten, abrufen könnten. Aber auch wenn Probleme beim Autofahren auftreten oder der Wagen liegenbleibt, könnte mit der Autowerkstatt kommuniziert werden und die Werkstatt könnte dadurch praktisch in dem Auto schauen, was defekt ist.

Passend dazu ein kleines Video von der Cebit 2010 am Messestand von Alcatel Lucent. Youtube „LTE Concept Car auf der CeBIT 2010“.

Ohne flächendeckenden Ausbau nicht möglich

Allerdings muss LTE flächendeckend ausgebaut sein, damit auch im Auto diese superschnellen Geschwindigkeiten genutzt werden können. Da aber ein Funkmast nur einen gewissen Umkreis mit seinen Funksignalen abdecken kann, muss natürlich auch gewährleistet sein, dass der LTE-Ausbau flächendeckend erfolgt ist. Ist dies alles bereitgestellt, stehen bei einer Autofahrt zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung.

Verweise: