LTE Netzabdeckung

Aktuell wird die LTE Netzabdeckung sehr stark vorangetrieben. In Deutschland arbeiten die großen Mobilfunkbetreiber an einem starken Ausbau des LTE-Netzes. Bislang ist eine Netzabdeckung jedoch noch nicht gegeben. Der Grund ist unter anderem der Aspekt, dass derzeit ausschließlich Pilotnetze zur Verfügung stehen. Zudem sind noch nicht viele Endgeräte wie Handys, Laptops oder Tablets für die neue Technik auf dem Markt vorhanden. Dieses Bild wird sich jedoch mittelfristig ändern. So arbeiten die Mobilfunkanbieter wie die deutsche Telekom aktuell an der Umstellung ihrer Sendemasten. Bislang arbeiten diese ausschließlich mit UMTS. Erste Pilotnetze stehen allerdings auch in Deutschland zur Verfügung.

Großer Start für LTE 2011

Die ersten Feldtests wurden von den größeren Mobilfunkkonzernen bereits durchgeführt. Dazu gehören vor allem T-Mobile, Vodafone und O2. Im Vergleich zu UMTS kann LTE weitaus schneller ausgebaut werden, sodass vergleichsweise rasch mit einer entsprechenden Netzabdeckung zu rechnen ist. Die Mehrzahl der Mobilfunkbetreiber konzentriert sich dabei auf ländliche und strukturschwache Regionen. Aber auch in Städten und Ballungszentren soll die LTE Netzabdeckung schnell erfolgen. Bereits im ersten Halbjahr 2011 möchten die Anbieter mit dem neuen Standard starten.

LTE Netzabdeckung und Verfügbarkeit

Für die LTE Netzabdeckung müssen keine neuen Sendemasten gebaut werden. Die Mobilfunkbetreiber werden die Sendemasten, die bislang für UMTS zur Verfügung standen, auf den neuen Standard umrüsten. Damit das UMTS-Netz durch LTE ersetzt werden kann, muss lediglich die Software der Basisstationen angepasst werden. Infolge dessen sind die Kosten, die für die Mobilfunkbetreiber entstehen, auch geringer als bei der Etablierung von UMTS. Ziel der Mobilfunkkonzerne ist es, dass LTE Netz sehr schnell auszubauen. Somit soll der neue Standard künftig auch in kleinen Orten genutzt werden können. Wer derzeit mit UMTS mobil im Internet surft, sollte die LTE Verfügbarkeit bei einem Anbieter prüfen. Im Vergleich zu UMTS wird die LTE Netzabdeckung demnach künftig wesentlich besser sein. Dadurch wird es zu entscheidenden Verbesserungen in der Datenübertragung kommen. Schon heute ist bekannt, dass LTE im Vergleich zu UMTS weitaus schnellere Datenraten ermöglichen wird. Somit lassen sich auch verschiedenste mobile Anwendungen schneller und flexibler nutzen. Durch eine verbesserte LTE Netzabdeckung können künftig Geschwindigkeiten von mehr als 150 MBit/s erreicht werden.