LTE-Praxistest mit dem HTC Velocity 4G

Vodafone LTE - HTC Velocity 4G Illustration Bild: Vodafone.de

Vodafone LTE - HTC Velocity 4G Illustration Bild: Vodafone.de

Bereits zum Anfang des Februars stellte Vodafone einem kleinen Kreis von Fachjournalisten einen Praxistest vor, mit dem die brandneue Mobilfunktechnologie LTE in Verbindung mit Deutschlands erstem LTE-fähigen Smartphone HTC Velocity 4G gezeigt wurde.

Das einzige Smartphone in Deutschland  mit LTE-Technologie

Das HTC Velocity 4G ist das bislang einzige in Deutschland erhältliche Smartphone, das die neue Funktechnologie LTE unterstützt. Für einen bislang noch unbekannten Zeitraum soll das HTC Velocity 4G ausschließlich durch den Mobilfunkbetreiber Vodafone vertrieben werden. Wann genau das sehnlichst erwartete Smartphone zum Verkauf angeboten wird, ist bislang noch nicht endgültig klar. Erwartet wird, dass der Verkaufsstart gegen Ende Februar / Anfang März 2012 erfolgen soll.

Die erwarteten Kosten für das HTC Velocity 4G

Der Gerätepreis ist bislang nicht bekannt. Analysten vermuten, dass das Smartphone preislich im Bereich von 600 Euro liegen soll. Dieser Schluss erfolgt durch die Orientierung an anderen Flaggschiffen wie dem HTC Sensation XL. Bis zur Markteinführung des Smartphones will sich Vodafone auch zu den LTE-Tarifen äußern, die speziell auf die mobile Internetnutzung mit LTE-Technologie zugeschnitten werden.

Das Ergebnis des Praxistests

Der fehlerfrei verlaufene Praxistest hat gezeigt, dass die angedachten Transfervolumen nicht ausreichend sein werden. Mit einer Transferrate bis zu 50Mbit/s werden die Transfervolumen vermutlich höher ausfallen, als ursprünglich angedacht waren. Wenn die Anpassung des Transfervolumens erfolgt, werden vermutlich auch die Preise für entsprechende Tarife nach oben korrigiert werden.