LTE Vorteile & Nachteile

Durch die LTE Technik wird ein neuer Mobilfunkstandard in Deutschland Einzug halten. Während Technikfreaks bereits seit langem auf die neue Technologie warten, ist vielen der Begriff LTE weiter unbekannt. Dabei ermöglicht der neue Mobilfunkstandard im Vergleich zu seinen Vorgängern entscheidende Vorteile. Wie bei jeder bislang neu eingeführten Generation des Mobilfunkstandards ist auch bei LTE die schnellere Datenübertragungsgeschwindigkeit der entscheidende Vorteil. Die maximal erreichbaren Datenübertragungsgeschwindigkeiten werden im Vergleich zum Vorgänger UMTS etwa um das Zehnfache überschritten. Damit sind bis zu 100 Mbit pro Sekunde im Downlink mühelos zu realisieren. Auch im Uplink kann mit bis zu 50 Mbit pro Sekunde mit deutlich höheren Geschwindigkeiten gerechnet werden. Die Latenzzeiten werden sich dank LTE Zudem um ein Vielfaches reduzieren.

Auch für den Mobilfunknutzer wird LTE entscheidende Vorteile realisieren. Als erste Technik wird es LTE ermöglichen, ausgehend von mobilen Endgeräten Internetverbindungen in einer Qualität herzustellen, die mit der des herkömmlichen Festnetzes gleichzusetzen ist. Somit wäre es theoretisch möglich, dass die LTE Technik künftig das Festnetz komplett ersetzt. Allerdings ist die Umstellung bislang nicht geplant.

Ländliche Regionen profitieren in Deutschland

Von der LTE-Technik werden zuerst ländliche Regionen in Deutschland profitieren. So kommen Haushalte abseits der großen Ballungszentren erstmals in den Genuss von schnellen Breitbandverbindungen. Dank des neuen Standards wird in diesen Regionen das Verlegen von kostenintensiven Festnetzleitungen vermieden. Auch aus der größeren Reichweite der LTE-Signale ergibt sich ein weiterer Vorteil des neuen Standards. Durch sie müssen für die Etablierung der neuen Technik weniger Antennen und Mobilfunksendestationen aufgestellt werden. Die Errichtung einer solchen Sendestation ist stets mit einem erheblichen Kostenaufwand verbunden, sodass durch die höheren Reitweiten der LTE-Signale effektiv Kapital eingespart werden kann.

Wettbewerb unter den Providern senkt Preise

Verbraucher dürfen durch den Einsatz von LTE zugleich mit einer deutlichen Kostenersparnis rechnen. Mittels LTE werden die bereits zur Verfügung stehenden Frequenzen im Mobilfunkbereich deutlich effektiver genutzt. Damit benötigen die Betreiber für die Übertragung von gleichen Datenmengen wesentlich weniger Kapazitäten. Infolge dessen werden sich sowohl für die Mobilfunkbetreiber als auch für die Verbraucher erhebliche Kosteneinsparungen ergeben. Die Umstellung der bestehenden Netze auf die neue LTE Technik kann vergleichsweise einfach erfolgen. Aus diesem Grund gehen Experten aktuell davon aus, dass in Deutschland die flächendeckende Einführung des neuen Standards kurz bevorsteht. Zugleich ist damit zu rechnen, dass sich viele Mobilfunkunternehmen auf den Markt wagen werden. Gemeinsam mit der Anbieteranzahl wird auch der Wettbewerb unter den Providern steigen. Erfahrungsgemäß führt das zu sinkenden Preisen, von denen die Verbraucher profitieren.

Mehr Mobilität und Service mit LTE Netz

Aufgrund von schnelleren Datenübertragungen wird die LTE Technik tendenziell zugleich für einen geringeren Stromverbrauch sorgen. Der neue Standard weist beste Mobilitätseigenschaften auf. Demnach ist auch eine schnelle Fortbewegung kein Problem mehr. Ein weiterer Vorteil ist die Weiterentwicklungsfähigkeit. Demnach könnte die LTE Technik in Zukunft auf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s ausgebaut werden. Die LTE Technik wird in Deutschland zu einer wesentlich besseren Breitbandversorgung führen. Dies ist unter anderem durch eine Vorlage der Bundesnetzagentur gewährleistet. Demnach müssen sich die Mobilfunkbetreiber künftig zunächst auf die weißen Flecken konzentrieren. Erst wenn bislang unversorgte Gebiete erschlossen sind, können sich die Mobilfunkbetreiber auf die deutschen Ballungszentren konzentrieren. Die LTE Technik wird das mobile Internet langfristig zu einem Massenmarkt machen können.