Öffentliche IP-Adresse bei mdex bestellen und kostenlos einen OpenVPN Router erhalten

LTE Sendemast der Deutschen Telekom

mdex stellt kostenlosen OpenVPN Router bereit


Auch der neue Mobilfunkstandard LTE ist nicht ohne Makel – trotz, dass mit 4G eine Lösung gefunden wurde, schnelles Internet in die ländlichen Regionen zu bringen, so hapert es trotzdem an einer öffentlichen IP-Adresse, die man so nicht einfach bekommen kann. Kommunikation vom Internet ins Mobilfunknetz ist nämlich eigentlich technisch unterbunden. Das heißt, dass eine sichere Einwahl eines Mitarbeiters, der sich extern in den Server einklinken möchte, so nicht möglich ist, weil dafür eben eine öffentliche IP-Adresse benötigt wird.

Feste IP Adresse für LTE

Zu lösen ist das aber Problem durchaus und der norddeutsche Netzwerk-Provider mdex fand die Lösung. Das Unternehmen war es auch, der den Stein zum Thema LTE und öffentliche IP-Adresse eigentlich ins Rollen gebracht hatte. Mit einer Pressemitteilung über das derzeitige Problem mit dem LTE Netz vor wenigen Tagen hat mdex positiv für Aufmerksamkeit gesorgt und erhielt nicht gerade wenige Anfragen. Das Unternehmen ermöglicht feste Ip Adressen, welche damit keine Neuvergabe nach z.B. 24 Stunden erzwingt. Damit kann eine dauerhafte Verbindung unter einer IP-Adresse erfolgen. Für Unternehmen ohne DSL, welche auf die LTE Funktechnik setzen muss, sind solche Funktionalität sehr interessant.
Die Pressemittelung von mdex „Keine festen, öffentlichen IP-Adressen im LTE Netz“:

Unternehmen und private Anwender aus bisher nicht mit DSL-Leitungen versorgten Gebieten setzen ihre Hoffnung auf den neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) für die schnelle Übertragung von Daten. Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde sind mit LTE möglich. Damit stellt der neue Mobilfunkstandard erstmals eine echte Alternative zu klassischen DSL-Anschlüssen dar. Die „weißen Flecken“ auf der DSL-Landkarte, also Gebiete, die noch nicht für das schnelle Internet erschlossen wurden, können mit dieser Technik in den Genuss einer Breitbandanbindung kommen. Vodafone vermarktet bereits ein konkretes Angebot. Hier erhält der Kunde einen „Vodafone B1000 LTE W-LAN Router„, mit dem er sein heimisches Netzwerk mit dem Internet verbinden kann, fast so wie man es aus dem Festnetz gewohnt ist.

Die Kommunikation zwischen Internet und Mobilfunknetz muss allerdings technisch eine zusätzliche Hürde überwinden. Im digitalen Mobilfunknetz ist es nicht ohne weiteres möglich, eine öffentlich erreichbare IP-Adresse für einen Internetanschluss zu bekommen. Grundsätzlich ist eine Kommunikation aus dem Internet in das Mobilfunknetz technisch unterbunden. Damit sind Serveranwendungen, wie z.B. ein E-Mail-Server, ein eigener Web-Server oder einfach die gesicherte Einwahl von Mitarbeitern von außen, nicht möglich.

An dieser für den Einsatz von LTE kritischen Stelle setzt die Lösungskompetenz der mdex GmbH konkret an. Mit dem Produkt mdex public.IP wird dieses Problem im Mobilfunknetz gelöst. Die mdex GmbH hat sich auf Lösungen der Probleme für die Kommunikation von Geräten (m2m) innerhalb des Mobilfunknetzes spezialisiert und bietet mit mdex public.IP eine feste, öffentliche IPv4-Adresse für Geräte auch im LTE Netz an. Dabei wird eine Datenverbindung vom LTE-Router des Kunden zum
mdex-Netzwerk aufgebaut. Diese gesicherte Verbindung ist über eine öffentliche Internetadresse erreichbar. Damit sind alle serverbasierten Anwendungen möglich, so wie man es im Internet gewohnt ist.

Kostenlos einen OpenVPN Router erhalten

Daraufhin entschloss sich das Unternehmen eine Aktion ganz spontan zu starten. Wer sich nun für eine öffentliche IP-Adresse mit einer Laufzeit von 24 Monaten entscheidet, erhält von mdex gratis einen OpenVPN Router dazu.

mdex schreibt dazu selbst auf Ihrer Webseite:

Aktion: LTE-Kunden, die sich jetzt für eine feste öffentliche IP-Adresse mit 24 Monaten Laufzeit entscheiden, erhalten dazu kostenlos einen OpenVPN-Router. Dieser fungiert als notwendiges Bindeglied für die Erreichbarkeit aus dem Internet von Geräten, die über LTE angebunden sind.

Feste IP Adresse Telekom & Vodafone

Der ist insofern wichtig, da er als Bindeglied fungiert. Mittels einer SIM-Karte und den Zugangskarten baut er eine Verbindung zu Geräten auf, die mit LTE verbunden sind. Derzeit stellt mdex für das Netz der Telekom und Vodafone die öffentliche IP-Adresse bereit. Das ganze Paket kostet bei einer 24 Monatslaufzeit 20.17 Euro monatlich.