Praxis-Test erfolgreich: LTE Advanced in Schweden auf dem Prüfstand

Ericsson testet LTE Advanced in Stockholm mit bis zu 900 Mbit/s

Ericsson testet LTE Advanced in Stockholm mit bis zu 900 Mbit/s

Noch nicht einmal wirklich ausgereift ist die neue LTE-Technik und nicht einmal jedes Land hat die nötigen Frequenzen für die Nutzung des Mobilfunkstandards vergeben, schon testet Ericsson in Schweden LTE Advanced – eine weitere Stufe des Mobilfunkstandards mit der die Surfgeschwindigkeit noch schneller werden soll. LTE Advanced befindet sich noch in der Entwicklung, wird aber schon von LTE-Begeisterten heiß erwartet.

Ericsson sieht in die Zukunft – mit LTE Advanced soll alles schneller werden

In einer Praxisdemonstration führte Ericsson der schwedischen Regulierungsbehörde und der Telekom Agancy (PTS) das fortführende LTE und erreichte eine Surfgeschwindigkeit, die zehnmal schneller war als der bisherige Mobilfunkstandard leisten konnte.

Für den Versuch wurde die übliche Hardware benutzt, jedoch eine speziell von der PTS zur Verfügung gestellte Testfrequenz. Eigentlich nichts Neues denn bereits auf dem World Congress in Barcelona stellte Ericsson LTE Advanced zur Schau – damals allerdings noch vielmehr in Theorie. Nun erfolgte der erste richtige Test, der im Downlink bis zu 900 Mbit/s erreichte. Eingesetzt wurde die eigene Multi-Mode-Standard-Basisstation und als Empfänger ein Fahrzeug.

Die Demonstration des schwedischen Unternehmens hatte auch einen besonderen Hintergrund. Denn Ericsson wirbt gegenwärtig kräftig für eine weltweite Frequenzvergabe des LTE Advanced. Nach jetzigem Stand könnte bereits 2013 die Fortführung des neuen Mobilfunkstandards auf den Markt kommen.