Vodafone deckt bereits über 14 Millionen Haushalte mit LTE ab

Vodafone LTE Ausbau

Vodafone LTE Ausbau - Quelle: Vodafone.de

Die aktuellsten Zahlen von Vodafone stimmen positiv: Rund 14 Millionen Haushalte sind verteilt über ganz Deutschland bereits im Einzugsgebiet der LTE-Versorgung.

Das entspricht einer LTE-Abdeckungsfläche von rund 35 %. Dass bislang nur rund 160.000 Kunden auf LTE setzen, stimmt Vodafone nicht besorgt.

Erst das Land, dann die Städte

Gemäß der Auflagen, welche von der Bundesnetzagentur an die Vergabe der Funkfrequenzen gekoppelt sind, hat sich Vodafone zunächst darauf konzentriert, die Flächen abzudecken, in denen noch kein Breitbandinternet verfügbar war.

Nachdem der flächendeckende Teil-Ausbau entsprechend fortgeschritten ist, wendet sich Vodafone nun den deutlich lukrativeren Stadtgebieten zu. Mit rund 2.600 Basisstationen für den LTE-Betrieb hat Vodafone bereits recht viel geleistet.

14.000.000 Haushalte können inzwischen LTE nutzen

Nach dem aktuellen Stand des Ausbaus sind laut Vodafone bereits 14.000.000 Haushalte in Deutschland in der Lage, Vodafone-LTE zu nutzen. Dass bislang nur rund 160.000 Haushalte dieses Angebot in Anspruch nehmen, liegt in der Natur der Sache. LTE ist brandneu, viele wissen noch gar nicht, dass es LTE gibt oder was es leisten kann.

Die Aufklärung in diesem Bereich lässt noch zu wünschen übrig. Die Nutzungsrate wird sich in den kommenden Monaten vermutlich noch deutlich steigern, sodass auch ländliche Gebiete die LTE-Technik nutzen und Gewinne versprechen.

Jetzt kommen die Stadtbereiche

Nachdem nun Düsseldorf als eine der ersten Städte mit LTE versorgt ist, wird in den nächsten Monaten der Ausbau in weiteren Städten forciert werden. Dazu zählen unter anderem Leipzig, Dresden und Dortmund.

In anderen Großstädten wie beispielsweise Hannover, München und Berlin wird der direkte Ausbau erst einmal zurückgestellt, da die Versorgung dieser Großstädte durch den Ausbau im direkten Umland abgeschlossen ist und die Stadtbereiche durch sie gleich mitversorgt werden können.