Vodafone-Kunden klagen über LTE Verbindungsprobleme

Vodafone LTE Modem

Illustration Vodafone LTE Modem Quelle: Vodafone.de

Nachdem bereits Kunden der Telekom mit Verbindungsaufbauproblemen über LTE zu kämpfen hatten, folgt nun Vodafone – auch dort scheint es mit einem nahtlosen Verbindungsaufbau nicht zu funktionieren. Nach einem Bericht von Spiegel-Online handelt es sich nicht nur um vereinzelte Kunden, die Störungen in der Verbindung beklagen – wenn auch Vodafone versucht die Ausmaße der Probleme klein zu halten.

LTE-Verbindungsaufbau funktioniert bei Vodafone nicht reibungslos

Im Vodafone Forum waren rund 180 Beiträge über das Thema zu finden. Das größte Problem war, dass sich die Verbindung teilweise mehrmals in der Stunde abbrach – auch das Telefon wollte dann nicht mehr.Vodafone versuchte mit einem Update die Angelegenheit in den Griff zu bekommen, anscheinend verschlimmerte sich das Problem nur daraufhin. Auf eine Anfrage von Spiegel Online sagte ein Vodafone-Sprecher, dass sie das Problem inzwischen erkannt haben und es ausschließlich an der Hardware läge. Die Kunden müssen demnach nun das Update neu und vor allem selbst auf den Router installieren. Wer das nicht möchte oder kann, darf innerhalb der Zufriedenheitsgarantie vom Vetrag zurücktreten. Die ist übrigens inzwischen bis Ende Juni verlängert worden – ob aus diesen Gründen bleibt eine Vermutung. Im Forum scheinen die Kunden nicht wirklich mit der Lösung zufrieden zu sein und manche ziehen bereits jetzt schon in Erwägung vom Vertrag zurückzutreten. Allerdings sind auch einige Kunden vorsichtiger – lieber stellen sie das Vodafone Modem wieder manuell zurück, bevor es überhaupt keine Internetverbindung gibt.