Vodafone orientiert sich neu – LTE ist die Zukunft statt DSL

Vodafone LTE Illustration Bild: Vodafone.de

Vodafone setzt wieder mehr auf Mobilfunkmarkt. LTE vs. DSL? : Vodafone.de

Vodafone sieht im Festnetz keine Zukunft mehr und setzt stattdessen auf den neuen Mobilfunkstandard LTE. Das bestätigte nun Vodafone-Chef Friedrich Joussen in einem Gespräch mit Journalisten. Den Festnetz-Bereich aufgeben wird Vodafone höchstwahrscheinlich dennoch nicht, aber die Konzentration wird zukünftig auf LTE liegen, statt auf DSL (Digital Subscriber Line). Vodafone konzentriert sich damit wieder verstärkt auf den Mobilfunkmarkt.

Festnetzanschlüsse erzielen schon längst keinen rentablen Umsatz mehr – Vodafone setzt lieber auf LTE

Womöglich erkennt Vodafone mit seinem Umdenken in Richtung LTE frühzeitig eine Trendwende. Denn bereits seit Jahren sinkt die Anzahl der Festnetzanschlüsse und die Zahl der Smartphone-Besitzer steigt gleichzeitig. Auch Studien belegen, dass es den Nutzern von Tablets und Mobilfunkgeräten wichtig ist mobil surfen zu können und überall wo sie gerade sind E-Mails checken oder auf die Facebook-Seite zugreifen zu können. Aber es steckt noch ein weiterer Grund dahinter – mit den 4 Millionen DSL-Anschlüssen, die Vodafone in Deutschland besitzt, lässt sich kein erfreulicher Umsatz mehr erzielen. Und wirklich glücklich mit dem einst gekauften Arcor-Unternehmen ist Vodafone anscheinend auch nicht mehr. Zu niedrig sind die Margen der Festnetzanschlüsse inzwischen geworden. Nicht verwunderlich; immer noch muss Vodafone die Anschlüsse an die Telekom Miete zahlen und alleine das sind Ausgaben von rund 500 Millionen Euro jährlich für Vodafone.

Ausrichtung auf LTE ist aber auch mit Risiken verbunden

Trotzdem bleibt eine Neuorientierung hin zu LTE nicht ganz ohne Risiko. Denn noch ist LTE nicht wirklich am Optimum seiner Entwicklung angekommen. Der Ausbau steht recht am Anfang und versprochene Geschwindigkeiten können oftmals in verschiedenen Regionen Deutschlands nicht eingehalten werden. Die Frage stellt sich außerdem, ob LTE wirklich zu Trendsetter wird. Man erinnere sich nur mal an WIMAX, der eigentlich als großer Favorit für eine schnelle Internetverbindung galt und heute in der Versenkung fast schon verschwunden ist. Und auch UMTS brauchte Jahre um von der Bevölkerung akzeptiert zu werden. Der Druck dem LTE ausgesetzt ist, bleibt dementsprechend hoch. Die Frage stellt sich, ob der neue Mobilfunkstandard dem Druck standhalten kann.